Willkommen in Venedig

Venedig (Venezia) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz sowie der Region Venetien (Veneto).

Geographie und Lage

Venedig liegt im Nordosten Oberitaliens an der adriatischen Küste. Die Stadt erstreckt sich in einer Lagune entlang der Adria über 117 kleine Inseln. Sie liegt zwischen den Mündungen des Po in Süden und des Piave im Norden. Die Inseln sind mit über 400 Brücken untereinander verbunden. Venedig und seine Lagune stehen seit 1987 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.

Wirtschaft

50% der Bürger sind in der Tourismusbranche beschäftigt. Rund 40.000 Pendler kommen täglich nach Venedig, von denen ein Großteil als Ladenbesitzer, Hoteliers und Inhaber von Restaurants tätig sind. Industrie befindet sich auf dem Festland, in Mestre und Porto Marghera. Die Hauptwirtschaftszweige sind Chemie und Petrochemie, Maschinenbau, Textilindustrie und der Schiffsbau.

Tourismus

Die Stadt zieht jährlich ca. 14 Millionen Besucher an. Vor allem Tagesbesucher kommen wegen der besondern Lage im Wasser, der bewegten Geschichte und den äußerst sehenswerten Kunst- und Bauwerken sowie dem Karneval in Venedig.


Venedig


Die Provinz hat 540.000 Einwohner auf einer Fläche von etwa 2.050 qkm. die Stadt selbst hat rund 282.000 Einwohner. Venedig zählt zu den beliebtesten Reisezielen Europas. Die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) erklärte 1987 Venedig und ihre Lagunen zum Weltkulturerbe der Menschheit. Die 4 km vom Festland entfernte Stadt liegt auf 118 Inseln (Laguna Veneta), die durch kleine Kanäle getrennt sind und alle in den 3 Kilometer langen, s-förmigen Canale Grande münden.

Verbunden sind die Inseln größtenteils durch Brücken, von denen es ca. 400 Stück in Venedig gibt. Venedig ist einzig mit einem Damm zum Festland verbunden. Obwohl einige Tiefgaragen zur Verfügung stehen, empfiehlt es sich, das Auto auf dem Festland stehen zu lassen und sich zu Fuß, per Bus, Boot, Zug oder Taxi auf den Weg nach Venedig zu machen. Die günstige Lage brachte einst der Republik Venedig wirtschaftliche Vorteile und verhalf zu Wohlstand und Ansehen. Die bekanntesten Relikte und Sehenswürdigkeiten und die wohl größten architektonischen Meisterwerke der Stadt sind der Dogenpalast, der Markusplatz und die Rialtobrücke. Alle Gebäude, Brücken und Plätze dieser einmaligen Stadt wurden auf Holzpfählen errichtet.

Besuch in Venedig


Venedig kann nur zu Fuß oder mit einem Boot auf den etwa 150 Kanälen erkundet werden. Abseits der Hauptwasserstraßen führen enge Kanäle zu kleinen Plätzen mit schönen gotischen Kirchen. Das Zentrum von Venedig bildet der Markusplatz. Hier befinden sich mit dem Markusdom (Basilica di San Marco), dem 99 Meter hohen Campanile (Glockenturm) und dem Dogenpalast die größten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Ein weiteres bekanntes Bauwerk ist die im 16. Jahrhundert erbaute Rialtobrücke, welche den Canale Grande überspannt.

Die Kirche San Giorgio Maggiore kann man vom Markusplatz aus auf der anderen Uferseite sehen. Mehr als 100 Kirchen, zahlreiche Paläste des venezianischen Adels und andere repräsentative Bauwerke sind über das gesamte Stadtgebiet von Venedig verstreut. Hier kann man sich immer wieder in frühere Jahrhunderte zurückversetzt fühlen, dazu ist Venedig vom Lärm des Autoverkehrs verschont. Um Venedig kennen zu lernen und in seiner Gesamtheit zu erfassen, sollte man sich mehrere Tage Zeit nehmen und von einem Tagesbesuch absehen.



Einkaufen



Teuere Geschäfte befinden sich vor allem in den Vierteln San Marco und Castello. Besonders gilt das für Markenartikel von Accessoires und Mode in den Arkaden der Piazza San Marco, Rialto oder in der Call Larga 22 Marzo. Günstiger kann man in den Läden in Cannaregio einkaufen. Beliebte Souvenirs sind Glaswaren aus Murano und Spitzen aus Burano sowie Lederwaren.


Währung und Geld


Am 1. Januar 2002 hat Italien den Euro als Zahlungsmittel eingeführt.

Essen und Trinken

Die venezianische Küche ist durch die Nähe zum Meer bestimmt. Viele Fischgerichte (z.B. Spaghetti al Vongole, mit Venusmuscheln) oder Risotto. Eine Spezialität ist "Fegato alla Veneziana con Polenta", Leber auf venezianisch mit Polenta. Teuere Nobelrestaurants liegen in San Marco und Castello, günstigere Pizzerias in Cannaregio. In den meisten Bars kann man auf die Schnelle Tramezzini (belegte Weißbrote) kaufen.

Lesen Sie mehr






Reiseführer


Unsere Venedig Webseite soll Sie mit den grundlegenden Informationen über das Reiseziel Venedig versorgen. Für detailliertere Informationen empfehlen wir, auf einen Reiseführer zurückzugreifen.


DANKE FÜR IHREN BESUCH




Wir sehen uns in Venedig

Erstellt von BlackTie.co - Urheberrechte © 2014